Mit Holz und Leidenschaft

Abschluss-/Gesellenprüfungen und Meisterprüfungen 2020

…und dieses Jahr ist alles anders. Lernen im Krisenmodus und unruhigen Zeiten. Jedoch kein Problem für unsere kreativen Gesellen und Meister, die im Sommer 2020 ihre Prüfung im Schreinerhandwerk an der Heinrich-Hübsch-Schule und bei der Schreiner-Innung Karlsruhe erfolgreich ablegten.

Mit viel Leidenschaft und Fingerspitzengefühl setzten die Prüflinge ihre Entwürfe in die Tat um und zeigen mit ihren einzigartigen Werkstücken, wie man Raum mit garantiertem Wohlfühlambiente schafft. Die Ergebnisse sind so individuell wie die Bedingungen unter denen sie entstanden.

Am Samstag, 12.09.2020 eröffnete Obermeister Torsten Müller von der Schreiner-Innung Karlsruhe die 33. Ausstellung „gut in Form“ im Regierungspräsidium Karlsruhe, wo die guten Stücke noch bis zum 09.10.2020 ausgestellt sind. Mit jährlich ca. 7.000 Besuchern ist sie die zweitbestbesuchte Ausstellung im Regierungspräsidium Karlsruhe. Das Konzept dient den Meistern und Gesellen als Schaufenster, um ihre Werke in Szene zu setzen und ist bei Fachleuten und Endverbrauchern gleichermaßen beliebt.

Jährlich wählt eine Jury von Fachleuten, nach Kriterien der Formgebung und Gestaltung, die besten Ausstellerstücke auf Innungsebene. Die Gewinner des Jurypreises „gute Form“ erhalten in der Kategorie Gesellen sowie in der Kategorie Meister einen Buchpreis und eine Urkunde. Die Besten können den Wettbewerb auf Landesebene weiterführen. Ebenso gehen der Buchpreis und eine Ehrenurkunde an den notenbesten Fachpraktiker für Holzverarbeitung. Der notenbeste Schreiner/Tischler von der Gesellenprüfung 2020 erhält ein Stipendium in Höhe von 1140,00 € für den Meisterkurs an der Heinrich-Hübsch-Schule; je zur Hälfte getragen vom Förderverein der Heinrich-Hübsch-Schule und der Schreiner-Innung Karlsruhe.

Doch die ausgestellten Werke werden nicht ausschließlich von Fachkräften beurteilt – auch die Besucher haben die Möglichkeit ihr Voting abzugeben. Denn nicht immer sind die fachmännischen Aspekte mit dem Geschmack des Publikums konform. Die Abstimmung läuft noch bis Ausstellungsende am 09.10.2020. Die Stücke mit den meisten Stimmen erhalten einen Besucherpreis gestiftet von den Firmen Schorn & Groh und Hirsch & Sohn.

Unser Nachwuchs geht mit der Aus- und Weiterbildung als Schreiner/Tischler, Fachpraktiker für Holzverarbeitung oder dem Meisterkurs einen großen Schritt in Richtung Zukunft. Denn besonders in Zeiten wo Umwelt- und Klimaschutz endlich mehr Beachtung finden, bietet das Schreinerhandwerk langlebiges und qualitätsorientiertes Inventar aus dem Naturwerkstoff Holz. Um auch hier die Nachhaltigkeit zu gewährleisten brauchen wir junge Menschen mit neuen Ideen und zukunftsorientierten Lösungen. Aber all dies ist nicht möglich ohne die entsprechende Förderung und Motivation. Daher bedanken wir uns ganz herzlich bei unseren Partnern und Sponsoren für ihre Unterstützung und die sehr gute Zusammenarbeit:

Förderverein der Heinrich-Hübsch-Schule
Handwerkskammer Karlsruhe
Hatz Brauerei
Heinrich-Hübsch-Schule
Hirsch & Sohn
IKK classic
Regierungspräsidium Karlsruhe
Schorn & Groh

Sie sind neugierig auf mehr? Das Regierungspräsidium Karlsruhe, die Heinrich-Hübsch-Schule und die Schreiner-Innung Karlsruhe heißen alle Interessierten herzlich willkommen. Die kostenfreie Ausstellung läuft noch bis 09.10.2020 täglich von 11-18 Uhr im Regierungspräsidium Karlsruhe am Rondellplatz.

Geehrte Meisterstücke:
Nr. 18 von Daniel Zachmann
Nr. 11 von Moritz Haag
Nr. 27 von Marcel Leitner

Geehrte Gesellenstücke:
Nr. 120 von Rene Ehrle
Nr. 110 von Antonio Sandhas
Nr. 109 von Meike Bartz

Ein Dank auch an alle Betriebe, die unser Handwerk mit der Aus- und Weiterbildung von Azubis und Meistern unterstützen!

Yvonne Krüger